Betrachtungen

Der Heilige Geist

Wie lehrt und praktiziert die Neuapostolischen Kirche diesbezüglich?

Wann empfängt der Mensch den Heiligen Geist ?

In der NAK soll der Mensch bereits nach der Geburt als Säugling den Heiligen Geist empfangen. Dies gilt für Kinder, die in die Gemeinschaft hineingeboren werden, deren Eltern also bereits neuapostolisch sind. Ein Mensch also, der noch nicht Glauben kann, der noch nicht das Wort gehört hat und das Evangelium in dem Maße ergreifen kann, daß er sich bewusst zu Christus bekehrt. Auch zum neuapostolischen Glauben übertretende erwachsene Personen sollen, wenn sie die Lehre der NAK als die reine Jesulehre und die heutigen Apostel als die Repräsentanten Christi auf Erden anerkennen, durch Handauflegung den Heiligen Geist empfangen und durch diese Handlung versiegelt werden.

Was sagt die Bibel:

"Nur dies will ich von euch wissen: Habt ihr den Geist aus Gesetzeswerken empfangen oder aus der Kunde des Glaubens?" (Gal 3,2)

"In ihm <seid> auch ihr, nachdem ihr das Wort der Wahrheit, das Evangelium eures Heils, gehört habt und gläubig geworden seid, versiegelt worden mit dem Heiligen Geist der Verheißung" (Eph 1,13)

Weiter Stellen: Gal 3,5; Gal 3,14

Wesentlich für den Empfang ist der Glaube, das wird hier und in vielen anderen Textstellen deutlich. Erst muß das Wort der Wahrheit, das Evangelium Jesu Christ mit seiner rettenden Wirkung, vom Menschen gehört worden sein. Erst wenn er dann gläubig geworden ist, wird ihm Heil zu teil, er empfängt den Geist Gottes und wird von Gott versiegelt. Auch hier ist, wie bei der Sündenvergebung der Glaube das Wesentliche, der Glaube an unseren Herrn Jesu Christi und nicht an die Apostel.

Weiterlesen ...

© Projekt B
Layout based on YAML || Last Update: 14.10.2015 || Impressum