Betrachtungen

Der Heilige Geist

Wie lehrt und praktiziert die Neuapostolischen Kirche diesbezüglich?

Nur Gott versiegelt

In der NAK wird die Versiegelung mit der Spendung des Heiligen Geistes gleichgesetzt. Es wird nicht differenziert zwischen Spendung des Geistes und daraus erfolgender Versiegelung Gottes. Nur Gott der Herr kann versiegeln und nicht der Mensch:

"Der uns aber mit euch festigt in Christus und uns gesalbt hat, ist Gott, der uns auch versiegelt und das Unterpfand des Geistes in unsere Herzen gegeben hat." (2Kor 1,21-22)

"Der uns aber eben hierzu bereitet hat, ist Gott, der uns das Unterpfand des Geistes gegeben hat" (2Kor 5,5)

"Deshalb nun, wer <dies> verwirft, verwirft nicht einen Menschen, sondern Gott, der auch seinen Heiligen Geist in euch gibt" (1Thes 4,8)

Gott gibt also den Heiligen Geist und versiegelt die Gläubigen auf unterschiedliche Weise, nicht festgelegt auf ein Schema.

Wir sehen also, nicht nur durch Apostel hat der Herr den Gläubigen Seelen den Heiligen Geist gesendet. Er legt sich also nicht auf eine Methode fest, sondern bedient sich unterschiedlicher Mittel um sein Vorhaben, den Gläubigen mit dem Geist auszurüsten, umzusetzen. Darüber hinaus würde die Kanalisierung der Spendung des Geistes nur durch Apostel, dem freien Wirken des Heiligen Geistes als Teil der Dreieinigkeit Gottes zuwiderlaufen. Christus selbst sagte dazu: "Der Wind weht, wo er will, und du hörst sein Sausen, aber du weißt nicht, woher er kommt und wohin er geht; so ist jeder, der aus dem Geist geboren ist."(Joh 3,8). Mir ist keine Bibelstelle bekannt aus der hervor geht, daß der Heilige Geist ausschließlich durch Apostel gespendet wird bzw. werden soll. Auch die ersten Apostel nahmen dies für sich selbst nicht in Anspruch. Ansonsten hätte Petrus die Vorgänge im Hause des Kornelius wohl auch nicht als göttlich anerkannt.

Weiterlesen ...

© Projekt B
Layout based on YAML || Last Update: 14.10.2015 || Impressum